Seite auswählen

Mit dem „RUGGED Ryzen“ bringt der Nürnberger Hersteller spo-book einen lüfterlosen 4K-Mediaplayer auf den Markt, der zudem Outdoor- und Vehicle-tauglich ist.

Der Zuspieler für den Profi-Einsatz nutzt einen Prozessor aus der AMD Ryzen Embedded V1000 Prozessorserie und kann 4x 4K@60Hz ausgeben.

Genutzt wird beim neuen „RUGGED“-Player der AMD Ryzen V1807B Embedded-Prozessor mit 4x 3,35 GHz (max. 3,8 GHz). Dieser vereint AMDs Zen-CPU- und Vega-GPU-Architekturen zu einer sogenannten APU (= Accelerated Processing Unit), benötigt also keine dezidierte Grafikkarte. Der 4 Kern-Prozessor (8 Threads und 11 Compute Units) hat einen Leistungsbedarf von 12 bis 54 Watt.

Aufgrund seines komplett geschlossenen Gehäuses ist der lüfterlose „RUGGED Ryzen“ auch als Mini-PC für Outdoor-Digital Signage geeignet. Der Embedded-PC läuft auch im erweiterten Temperaturbereich von -40°C bis +70°C (Herstellerangaben) ist somit für alle klimatischen Bedingungen geeignet. Auch für Vehicle Computing ist der Zuspieler geeignet. Dank 9-48 V Wide Range Input und einem massiven Gehäuse, das Stöße und Vibrationen abfedert, ist der Vehicle-PC für mobile Anwendungen, wie zum Beispiel in Einsatzfahrzeugen, geeignet.

Auf dem passiv gekühlten Gehäuse mit den Maßen 260 x 226 x 89 Millimeter ist Platz für zahlreiche Anschlüsse. Auf dem Frontpanel befinden sich 4x USB 3.0 sowie 4x LAN-Schnittstellen für den Anschluss externer Peripherie. Neben zwei SIM-Card-Slots finden sich hier auch der Power-Button und einige Kontrolllampen, unter anderem für die HDD. Auf dem Backpanel sind 4x weitere LAN-Schnittstellen sowie 3x COM-Anschlüsse vorhanden. Zudem finden hier 4x DisplayPorts ihren Platz, die die Wiedergabe von Multimediainhalten mit einer Auflösung von viermal 4K@60Hz ermöglichen. Ergänzt wird dies von 3x Audio-Anschlüssen (MIC IN, LINE OUT sowie LINE IN).

Damit die CPU genügend Platz zum Arbeiten hat, kann sie mit bis zu 32 GB DDR4-Speicher unterstützt werden. Zudem ist Platz für bis zu zwei HDDs oder SSDs mit maximal 1 TB Speicher. Diese können auch zum RAID verbunden werden und sind für Hot Swapping geeignet. Das bedeutet, dass die Komponenten im laufenden Betrieb ausgetauscht werden können. Softwareseitig laufen auf dem Mini-PC die Betriebssysteme Windows 10 in den Varianten IoT, Home oder Professional sowie Linux Ubuntu.

Verschiedene Erweiterungen sind möglich. Über 1x m.2 und 3x m-PCIe-Schnittstellen können WLAN, 4G- und GPS-Module angeschlossen werden. Auch ein CAN-Bus ist möglich. Beim Einsatz eines LTE-Moduls ermöglichen die zwei SIM-Card-Slots auf dem Frontpanel die Einwahl in zwei verschiedene Mobilfunknetze. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn man Funklöcher vermeiden möchte oder in der Nähe von Ländergrenzen unterwegs ist. Optional erhältlich ist außerdem ein Batteriepack, das vor Datenverlust bei Stromausfällen schützt, sowie genormte Wandhalterungen nach VESA-Standard oder DIN-RAIL.

Read more