Seite auswählen

Rückwirkend zu Jahresbeginn übernimmt der österreichische Ladenbaukonzern Umdasch den Digital Signage-Fullserviceintegrator Gundlach Seen Media. Zusammen mit Umdasch Digital Retail entsteht ein führender Digital Signage- und Digital Retail-Anbieter in der DACH-Region.

Die Konsolidierung der europäischen Digital Signage-Branche nimmt somit spürbar an Fahrt auf. Nach der Freigabe der Kartellamtbehörden vollzieht Umdasch The Store Makers nun die hundertprozentige Übernahme der Seen Media mit 50 Mitarbeitern an den Standorten in Aachen, Düsseldorf und Hamburg. Das Bielefelder Familienunternehmen Gundlach hatte die Mehrheit an Seen Media 2016 übernommen und mit den eigenen Digital Signage-Töchtern in Hamburg (ehemals ISS) und Gundlach Software verschmolzen.

Digital Signage Konsolidierung: Gundlach übernimmt Mehrheit an Seen Media

Die beiden Gründer und Geschäftsführer von Seen Media – Stefan Knoke und Markus Deserno – bleiben weiterhin in gleicher Rolle an Bord. Das Managementteam wird künftig um Bernd Albl als Leiter der Division Digital Retail bei Umdasch ergänzt. Zukünftig firmiert das Unternehmen als Umdasch Seen Media (USM) mit Sitz in Aachen.

Umdasch The Store Makers hat seinen Sitz in Amstetten, Österreich und ist zusammen mit der Schalungstechnik-Schwester Doka Teil der Umdasch Group. Gemeinsam beschäftigt das 150-jährige Familienunternehmen 8.000 Mitarbeiter an 170 Standorten weltweit und erzielte 2017 einen Umsatz von 1,4 Mrd. Euro. Das im Jahre 1868 gegründete Unternehmen ist im Besitz der Geschwister Hilde Umdasch und Alfred Umdasch, der bereits vierten Eigentümergeneration.

Die Ladenbautochter Umdasch The Store Makers erzielte 2017 laut Geschäftsbericht 248 Mio. Umsatz mit der Umsetzung von Retail-Erlebniswelten für Einzelhandelskunden in den Segmenten Lifestyle Retail, Food Retail, Premium Retail und Digital Retail. Mit rund 1.500 Mitarbeitern an über 20 Standorten in Europa und Middle East zählt das Unternehmen zu einem der führenden Anbieter im Ladenbau.

Vor über fünf Jahren erweiterte Umdasch sein klassisches Portfolio von Ladenbau und Einrichtungen für den stationären Einzelhandel mit einem Anbieter von digitalen Lösungen für den Point of Sale. Die Linzer Digitaltochter ist spezialisiert auf ESL (elektronische Preisauszeichnung) und klassische Digital Signage-Lösungen.

Dänisches Bettenlager: ESL sparen 1,5 Manntage pro Filiale und Woche

Shopfitting & Einzelhandel: Größte Umgestaltung in der Geschichte von Harrods – Abteilung Wine & Spirits ist eröffnet

Zu den bisherigen Umdasch Digital Retail-Kunden zählen namhafte Marken u.a. Bosch, Dänisches Bettenlager, Deutsche Telekom, Manufactum, Reiter Betten & Vorhänge, Spar, T-Mobile Österreich und Vorwerk.

Read more