Seite auswählen

Rebranding: Nachdem Polycom von Plantronics Inc. zum Preis von insgesamt 2 Milliarden US-Dollar geschluckt wurde, lebt der alte Firmenname im neuen fort, den beide nun tragen: Poly.

Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, wolle man mit dem neuen gemeinsamen Namen Poly verdeutlichen, dass man das Thema Vielheit bespielt: Vielfältigkeit der Angebote und Lösungen und eine Vielzahl von Mitarbeitenden will man so kommunizieren.

Entsprechend sind zwar noch die bisherigen Websites erreichbar, aber auch die neue Poly-Website samt neuem Logo und CI wurden nun gelauncht.

Zudem wolle sich Poly konzernweit auf vier Bereiche konzentrieren, so das Unternehmen:

  • Intuitive Workspaces für jeden: Das moderne Open Office hat Ablenkung und Lärm an den Arbeitsplatz gebracht, was die Produktivität und die Mitarbeiterzufriedenheit verringert. Poly bietet Lösungen, um der Audio-Ablenkung in Open Spaces und Huddle Rooms zu minimieren
  • Menschen helfen, auf ihre eigene Weise kollaborativ zusammenzuarbeiten: Mitarbeiter verwendeten derzeit an einem manchem Tag noch drei oder mehr Kollaborationslösungen und benötigten End Points, die mit und über diese Lösungen hinweg die Zusammenarbeit möglich machten. Poly biete hier eine breite Palette von passenden Lösungen
  • Mobile-first Lösungen für moderne Mitarbeit: Mitarbeitende benötigten professionelle Sprach- und Videofunktionen auch auf mobilen Endgeräten
  • Verbesserte Cloud Services: Sie sollen IT-Experten und Anwendern helfen, ihre Geräte besser zu nutzen. Benutzerfreundlichkeit bei einfacher Verwaltung stünden dabei im Fokus

Digital Signage Branche: Für 2 Milliarden US-Dollar – Plantronics kauft Polycom

Read more