Seite auswählen

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll noch 2019 der erste große Supermarkt von Amazon eröffnen. Ab 2020 soll der Ausbau weitergehen.

Stück für Stück nähern sich große Brick and Mortar-Händler und große Onlinehändler einander an. Während die ersteren Multichannel und Omnichannel vorantreiben, um die Vorteile der Onlinewelt in die physische Wirklichkeit zu übertragen, sind große Online-Retailer stark daran interessiert, offline präsenter zu werden.

Prominentes Beispiel ist der Internet-Gigant Amazon. Nachdem die ersten Amazon Go Stores zeigen, wie komplett kassenlose Shops funktionieren können, bemüht sich das Unternehmen, auch mit größeren Läden zu wachsen.

Langsam wird dies konkret. Nach einem Bericht des Wall Street Journal wird Amazon noch 2019 einen Supermarkt in Los Angeles eröffnen. Ab 2020 sollen dann mindestens zwei weitere große Läden in den USA ihre Pforten öffnen, heißt es weiter. Philadelphia und Washington D.C. könnten zu diesen Standorten gehören.

Weiterhin berichtet das für gewöhnlich sehr gut unterrichtete Blatt, dass der Konzern auch den Kauf lokaler Supermarktketten mit jeweils rund einem Dutzend Geschäfte in Betracht zieht.

Amazon hat zu dem Bericht des WSJ keine Stellung genommen – die Pläne also keinesfalls dementiert.

Read more