Seite auswählen

Toulouse | Auch kleinere Flughäfen müssen heute Shopping-Experiences bieten, um im Wettbewerb mitzuhalten. So auch der Flughafen der Airbus-Hauptstadt Toulouse der in diesen Wochen ein runderneuertes Terminal wiedereröffnete. Eine invidis Site Inspection.

Auf 1.700 m² entwickelten die Architekten von The Retail Solution für Dufry einen neuen Walkthrough Travel Retail Bereich. Neben lokalen Produkten und Werkstoffen sollen insbesondere die digitalen Elemente einen lokalen Bezug zur Region bringen. Das Konzept nennen die Architekten “Contentainment”.

Eingang zur Travel Retail Zone - leider wurden hier die falschen Flächen digitalisiert (Foto: invidis)
Eingang zur Travel Retail Zone – leider wurden hier die falschen Flächen digitalisiert (Foto: invidis)
FIDS und DooH auf Rollen - die ganze Videowall lässt sich verschieben (Foto: invidis)
FIDS und DooH auf Rollen – die ganze Videowall lässt sich verschieben (Foto: invidis)

Das neue Einzelhandelskonzept am Flughafen Toulouse wurde durch den Bau eines neuen Sicherheitsbereichs und die Umwandlung eines bestehenden Check-in-Bereichs in den neuen Duty-Free-Shop ermöglicht. Das Retaildesign für den Hauptgeschäftsbereich Duty Free setzt auf ein mehrstufiges Retailerlebnis, das auf den Geschmack der wichtigen Kundenprofil zugeschnitten wurde.

LED-Decke bringt Dynamik in den Travel Retail Bereich des Flughafen Toulouse. (Foto: invidis)
LED-Decke bringt Dynamik in den Travel Retail Bereich des Flughafen Toulouse. (Foto: invidis)
Lokale Produkte stehen auch am Airport im Fokus (Foto: invidis)
Lokale Produkte stehen auch am Airport im Fokus (Foto: invidis)
Auch die schönsten Konzepte haben es im Alltag schwer - Roll-up vor Display (Foto: invidis)
Auch die schönsten Konzepte haben es im Alltag schwer – Roll-up vor Display (Foto: invidis)

Während der Walk-Through Duty Free durch eine einheitliche Architektur überzeugt und mit verhältnismäßig wenig Digital Signage auskommt, umrandet der Plaza hinter dem Duty Free ein LED-Band. Optisch verbindet der Content die unterschiedlichen Stores und Gastronomieangebote mit Toulouse-relevanten Digital Signage Content. Zwei Highlight LED-Ringe markieren zusätzliche Promotion Zonen.

Auffallend ist, wie klein die FIDS-Displays wirken. Hier wurde offensichtlich die Wirkung des LED-Bands im Raum unterschätzt. Ein kleines 49“ Display an einem massiven Pfeiler reicht nicht aus „und versinkt optisch“. Hier erfolgte die Planung sicherlich von der Flughafengesellschaft unabhängig vom Architekturkonzept des Duty Free Betreibers Dufry.

Plaza - FIDS zu klein für den Raum 8Foto: invidis)
Plaza – FIDS zu klein für den Raum 8Foto: invidis)
Im Übergang zum Gate-Bereich wirken die FIDS -Displays neben der Wegeleitung zu klein (Foto: invidis)
Im Übergang zum Gate-Bereich wirken die FIDS -Displays neben der Wegeleitung zu klein (Foto: invidis)

Digitales Storytelling betreibt der Airport rund um den Eingang zur Flughafen Lounge. Wie ein digitales Tor umfasst eine LED-Wand den Lounge-Eingang. Toulouse-typische Motive trifft auf moderne Videokunst.

LED-Tor umrandet den Lounge-Eingang (Foto: invidis)
LED-Tor umrandet den Lounge-Eingang (Foto: invidis)

Read more