Seite auswählen

Mit temporären Barber Shops sorgt Gillette an zwei Bahnhöfen für Aufmerksamkeit. Eine DooH-Kampagne begleitet die Inszenierung. Mit Video.

In Großbritannien hat Gillette im Digital-out-of-Home-Netzwerk von JCDecaux eine Kampagne gefahren, die auch mit Pop-up-Stores arbeitet.

Grundgedanke: Was überzeugt Konsumenten mehr, als ein Produkt ausprobieren zu können und es sich im Idealfall dabei gut gehen zu lassen?

Deshalb ließ der Werbungtreibende an den beiden Londoner Bahnhöfen Waterloo Station und Liverpool Street temporäre Barber Shops aufbauen. Hier konnten Männer sich einer gründlichen Nassrasur durch Experten unterziehen. Darüber hinaus wurden an den beiden Stationen DooH-Spots zur neuen Gillette-Produktreihe auf großen und kleineren digitalen Screens ausgespielt.

Read more