Seite auswählen

Nachdem Thomas Koch sich mit seiner TKD Media bislang vor allem dem DooH-Mediaeinkauf verschrieben hatte, legt er den Schwerpunkt nun auf die Beratung. Zudem wird die Agentur umbenannt.

Im Sommer 2017 hatte Thomas Koch die TKD Media als DooH-Mediaagentur gegründet. Im Gespräch mit invidis ging Koch damals davon aus, dass das Mediaagentur-Geschäft etwa 95% seines Business ausmachen könnte.

DooH Deutschland: Thomas Koch gründet DooH-Mediaagentur

Der streitbare Koch legt sich für das Medium Digital-out-of-Home ins Zeug – schließlich ist er überzeugt davon, dass Digitale Außenwerbung zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Mediengattungen bietet. Beim DSS Europe 2018 hielt er eine nachdenkenswerte Keynote zum Thema.

DSS Europe 2018: 10 Gebote und mehr – die DooH-Keynote von Thomas Koch

Nun wird TKD Media zu „The DOOH Consultancy“. Für die Umbenennung gibt es zwei Gründe, wie Thomas Koch der Zeitschrift Werben & Verkaufen verriet: ein Rechtsstreit um den Firmennamen sowie eine Anpassung des Geschäftsmodells.

„Eineinhalb Jahre TKD Media haben uns gezeigt, welches Potenzial in der Beratung von Werbekunden im Markt für digitale Außenwerbung steckt“, sagte Koch gegenüber der W&V. Für bereits mehr als ein Dutzend namhafter Kunden würde das Team DooH in ihre bestehenden Mediastrategien integrieren, heißt es weiter.

Read more