Seite auswählen

Hersteller Osram baut sein Digitalgeschäft im Bereich standortbezogene Dienste nun durch den Einstieg beim Berliner IoT-Dienstleister Beaconinside weiter aus. Osram erwirbt eine Minderheitsbeteiligung.

Beaconinside entwickelt neuartige Internet-of-Things-Branchenlösungen (IoT) für die Bereiche Einzelhandel, Smart City und Logistik. Damit passt die Firma ins Portfolio von Osram.

„Im Zusammenspiel mit unserer IoT-Plattform Lightelligence und unserer Sensortechnik, wie beispielsweise unserem Beacon-Portfolio, ermöglichen die innovativen Lösungen von Beaconinside verkaufsunterstützende Werbekampagnen, detaillierte Kundenanalysen und intelligentes Monitoring von Warenströmen in der Logistik. Beaconinside ist damit eine hervorragende strategische Ergänzung für unser Portfolio“, sagt Stefan Kampmann, Technologievorstand der OSRAM Licht AG.

„Mit Osram an unserer Seite können wir jetzt auch die stark zunehmende internationale Nachfrage nach unseren Produkten schneller bedienen“, so Michael Kappler, Geschäftsführer der Beaconinside GmbH.

Als Mitglied der Geschäftsführung wird bei Beaconinside künftig neben den beiden Gründern Michael Kappler und Cornelius Rabsch der Osram-Manager und Smart Retail-Experte Michael Höge fungieren. Neben Osram stehen hinter Beaconinside weitere Investoren wie der vormalige Geschäftsführer der Wall AG, Daniel Wall und Paulus Neef, Mitgründer von Pixelpark.

Von A wie Autobahnraststätte bis Z wie Zoohandlung – mit nationalen und internationalen Kunden in den Bereichen Handel und Dienstleistung sowie Industrie- und Großflächenprojekten wie beispielsweise am Flughafen Wien, hat sich das Berliner Unternehmen seit seiner Gründung 2014 eine starke Kundenbasis aufgebaut. Standortbezogene Informationen ermöglichen Einzelhändlern, ihre Kunden via Apps gezielt vor Ort mit passgenauen Angeboten zu versorgen und die Logistikkette zu analysieren. Zudem hat Beaconinside kosteneffiziente Tracking-Lösungen im Portfolio, die unter anderem beim Weltmarktführer CHEP im Bereich Paletten-Pooling im Einsatz sind.

Read more