Seite auswählen

Bei BrightSign steht neben der hardware, den Media Playern, zunehmend der Bereich Software im Fokus. Die neue Cloud nimmt dabei eine zentrale Rolle ein.

Auf der ISE 2019 zeigte der Hersteller seine neue BSN.cloud. Gesteuert wird diese robuste Player-Management-Plattform vom kommerziell erhältlichen, speziell für Digital Signage gebauten Betriebssystem BrightSign OS 8.0.

Das Grundkonzept fasst Jeff Hastings, CEO von BrightSign.
, so zusammen: “Die BSN.cloud besteht eigentlich aus drei Clouds.”

Das Basisniveau in jedem Player bildet die Control Cloud. Diese sorgt für Grundoptionen zu Bereitstellung und Setup sowie Echtzeit-Daten über den Gerätezustand des Players. Auf dieser Ebene ermöglicht das Feature ‘B-Deploy’ eine vollständig dezentrale Konfiguration. Was wiederum die benötigte Installationszeit drastisch reduziert und das Player-Setup bzw. -Rückstellung praktisch automatisiert. Hierdurch lassen sich große Player-Gruppen erheblich einfacher automatisch und gleichzeitig schalten.

Für kleinere Rollouts setzt ein neuer Screen-Aufbauprozess QR-Codes für ein einfacheres Player-Setup über das Smartphone ein. Zu den Optionen gehört außerdem die Echtzeitüberprüfung des Player-Betriebszustands sowie Konfigurationsänderungen, aber auch die Echtzeitdurchführung von Betriebssystem-Updates, ohne den Player physisch kontaktieren zu müssen.

Anwendungspartner wie Appspace, Carousel Digital Signage, Creative Realities, Diversified, Four Winds Interactive, Mvix, Reflect Systems und Signagelive – nur einige von vielen – können ihre eigene Software mit der Managementplattform BSN.cloud integrieren. Sämtliche BrightSign-Player können sich – ungeachtet der jeweils bevorzugten Projektsoftware – kostenfrei mit der BSN.cloud verbinden und von allen oben genannten Control Cloud-Servicediensten profitieren.

Die beiden weiteren Clouds innerhalb der BSN.cloud sind die Management Cloud und die Content Cloud.

Die Management Cloud ist ein datengesteuerter Cloud-Dienst, der dem Endanwender einen kompletten Satz an Digital Signage-Netzwerkmanagementtools zur Verfügung stellt. Dieser Service sammelt und speichert Daten zu, für Netzwerkmanager wichtigen, Performance-Messdaten wie Advertising Proof of Play, Zustandsprüfung und Leistungsfähigkeit des Geräts, Remote Snapshots, usw. Die Management Cloud mailt zusätzlich wichtige Meldungen wie Abo-Ablauftermine oder Fehlerberichte von Playern an den Endnutzer.

Die Content Cloud fügt noch Mediatheken- und Inhalte-Feeds, Scheduling-Programme, Präsentationsmanagement- und Content-Verteilungstools hinzu.

Read more