Seite auswählen

Media Owner WallDecaux stockt seine digitalen Angebote in Hamburg auf und wird dort zusätzliche 50 Screens installieren. Auch die Branche profitiert.

In der letzten Woche, auf der ISE 2019, gaben Unternehmen ihre Orders ab. Auch JCDecaux war darunter. So orderte der französische Außenwerber zahlreiche neue Screens bei DynaScan, Spezialist für High Brightness Screens.

Kein Wunder, der Bedarf ist in der Außenwerbung vorhanden. Schließlich geht die Digitalisierung international weiter.

WallDecaux startete Mitte Februar 2019 sein DigitalCityNet (DCN) in der Hansestadt Hamburg. Damit erweitert der Außenwerber das bereits seit 2015 in der Stadt bestehende Digital Deluxe Net (DDN), das an den frequenzstärksten Straßen in der Innenstadt zu sehen ist, um weitere 50 digitale City-Light-Poster-Flächen (DCLP). Neben exklusiven Standorten rund um die Alster sind nun auch Stadtteile wie St. Pauli, Schanze, Eppendorf und Winterhude an das digitale Out-of-Home-Netz angebunden.

Das DCN vereint die Vorteile der gesteigerten Reichweite mit bereits existenten technologischen Möglichkeiten digitaler Werbeträger: Effektive Angebotskampagnen mit tagesaktuellen Motiven oder auch die flexible Konsumentenansprache mittels veränderter Motive morgens, mittags und abends sind nur zwei Beispiele der vielfältig einsetzbaren, flexiblen Aussteuerung.

Mit dem DigitalCityNet erreichen Werbungtreibende 45% Nettoreichweite. Wird es darüber hinaus mit 400 analogen City Light Postern kombiniert, steigt dieser Wert auf rund 87% oder eine absolute Nettoreichweite von 1,4 Millionen.

Read more