Seite auswählen

Raspberry Pi, neue Serien an Large Format Displays und LED Signage: Das zeigte Hersteller NEC auf der ISE 2019 in Amsterdam.

Hersteller NEC stellte zur ISE 2019 eine neue Generation professioneller UHD-Displays der E-Serie vor. Die Modelle der Einstiegsklasse eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen.

Die neue Serie verfügt über einen integrierten Media Player für die Wiedergabe von nativem UHD-Content, eine 10-Watt-USB-Schnittstelle zur Stromversorgung externer Geräte wie den Raspberry Pi sowie eine Planungsfunktion, über die sich Anwender eine Playlist für ihre Inhalte erstellen und sie automatisch abspielen können.

Wie schon die früheren Generationen umfasst die neue E-Serie Modelle mit einer Bildschirmgröße von 32″ in FHD-Auflösung sowie Displays mit einer Diagonale von 43″, 50″, 55″ und 65″ in UHD-Auflösung. Jedes Gerät lässt sich über die NEC-Software NaViSet Administrator 2 überwachen und steuern.

Die neuen Large Format Displays der NEC E-Serie wurden auf der ISE 2019 in Amsterdam präsentiert und sind laut Hersteller ab März 2019 erhältlich.

Zudem setzte NEC bei der ISE auf die Präsentation seiner verschiedenen LED-Lösungen. Sie waren bei NEC zu sehen, teilweise auch am Stand der Tochterfirma S[quadrat].

Auch hier hat der Hersteller das Angebot an Direct View LED (dvLED)-Lösungen für Signage-Anwendungen im Innen- und Außenbereich sowie für Meetingräume ausgebaut.

  • NEC FA2-Serie (FinePitch Advanced) – Fine-Pitch-Module im Format 16:9 für Darstellungen in Standardauflösung mit intelligenten Magnet-Pixelkarten und Wartung über die Vorderseite; einfache Installation mit integriertem Kabelmanagement für Strom und Datenübertragung
  • NEC FA2-Serie als Bundle – Komplettlösung für unterschiedlich große Screens mit Standardauflösungen von HD bis UHD. Das Bundle umfasst Fine-Pitch-LED-Module mit einem Pixelabstand ab 1,2 mm für eine hochauflösende Content-Darstellung. Die Installation erfolgt über Wandmontage oder freistehend mit einem Standfuß. Auf der ISE 2019 präsentiert NEC zwei Modelle: einen Screen mit Pixelabstand von 1,9 mm und einer Diagonale von 165″ in HD-Auflösung für Signage-Installationen sowie einen Screen mit Pixelabstand von 1,5 mm und einer Diagonale von 137″ in HD-Auflösung für Meetings und Konferenzen
  • LED Q-Serie (Square) – einfach zu konfigurierende, quadratische Module mit Seitenlängen von einem halben Meter. Sie lassen sich flexibel installieren, um den spezifischen Anforderungen einzelner Projekte gerecht zu werden. Einfache Wartung und Instandhaltung gehören zu den Kernmerkmalen der Q-Serie
  • LED S-Serie (Slim) – leichtgewichtige und kostengünstige Lösung für den Retail-Sektor. Auf der ISE 2019 zeigte NEC einen Screen fürs Schaufenster mit 3,6 mm Pixel Pitch auf Basis der S-Serie
  • LED A-Serie (Poster) – ultraflaches und leichtes Design für mobile Signage-Installationen, digitale Wegweiser und als Alternative für Roll-Ups. Die A-Serie bietet echtes Plug-and-Play mit integriertem Media Player.

Zudem wurden aus dem Projektoren-Portfolio Highlights gezeigt. Insgesamt hat NEC neue Produkte oder Fortentwicklungen im Portfolio, die für zahlreiche Anwendungsfälle nützlich sind. Auffallend ist, dass LED mehr Raum bekommt als bislang.

Read more