Seite auswählen

In Amsterdam präsentierte Avocor das erste 65″ Windows Collaboration Display. Wir haben uns die Lösung des britischen Anbieters angeschaut.

Seit der ISE 2019 sind die ersten beiden Windows Collaboration Displays (WCD) auf dem Markt. Mit dem 65″ Screen von Avocor hat der Hersteller ein sehr gutes Mittelklasse-Modell an den Start gebracht. Der Screen, die 6555 Serie bei Avocor arbeitet mit Touchtechnologie von FlatFrog. Am Stand von Flat Frog haben wir uns den Screen näher angeschaut.

Der 4K Screen bietet 20 Touch-Punkte und arbeitet mit InGlass. Und wie man es bei FlatFrog gewohnt ist, ist das Touch-Erlebnis klasse. Der Screen setzt auf USB-C als Schnittstelle. Und: auf Windows 10. Damit wird der interaktive Screen für große Unternehmen besonders interessant.

Mit 2 Sensoren an Bord erfüllt der Screen weitere Vorgaben von Microsoft. Verbaut sind Temperaturmessung, Lichtsteuerung und weitere über die Azure-Plattform Microsoft Azure Digital Twins möglich. Hier ist der Avocor-Screen ähnlich unterwegs wie der von Sharp, den wir uns ebenfalls angeschaut haben.

Neben 1x USB-C nutzt Avocor 3x USB 3. Das Display ist mit 370 cd/m² für Innenräume mit sehr viel Spielraum bei der Leuchtkraft ausgestattet. Ein Mikro ist integriert. Auf der Messe wurde ein Kaufpreis von 5.400 £ genannt. Als Preis in Euro könnte 6.200 Euro der Preis sein, den Avocor aufruft.

Read more