Seite auswählen

Die Mini-LED-Lösung Crystal LED (vormals: CLEDIS) von Sony ist seit wenigen Wochen beim ersten Kunden in Europa im Einsatz. Quasi eine Trambahnfahrt von der ISE 2019 entfernt.

Wenn in dieser Woche die AV- und Digital Signage-Branche zur ISE 2019 nach Amsterdam strömt, werden sicherlich so einige Besucher auch dem Stand von Sony einen Abstecher gönnen – vielleicht auch, um mal wieder vor einer supercoolen Crystal LED- beziehungsweise CLEDIS-Wall zu stehen. Diesmal wird der Hersteller eine riesige 8K x 4K Wall zeigen (wie groß die sein wird, haben wir ja schon einmal ausgerechnet, siehe Link).

ISE 2019: So groß wird die Sony Crystal LED-Wall

Unter Crystal LED vermarktet Sony seine erstmals 2016 auf der Infocomm und dann Anfang 2017 auf der ISE gezeigte proprietäre Lösung, der wir im Februar 2017 attestiert hatten, dass es noch etwa zwei Jahre bis zur realen Nutzung im Markt dauern könnte (Link unter diesem Absatz). Im Prinzip nutzt Sony hier Mini-LED, das ähnlich wie Micro-LED, auf extrem kleine Dioden setzt.

ISE 2017: Sind die neuen Displaytechnologien OLED, QLED, CLEDIS schon marktfähig?

Nun war der Markt doch ein kleines wenig schneller: Einen ersten realen Kunden, der eine Crystal LED-Wall nutzt – wenn auch kein annähernd 10 m breites CLEDIS-Monster.

Edge Technologies, Experte für nachhaltige intelligente Gebäuden, ist der erste Kunde in Europa, der die Crystal LED-Technologie von Sony in seinem HQ Edge Olympic in Amsterdam installiert hat.

Im Mittelpunkt des Tech-Board-Raums steht ein riesiges Crystal-LED-Display, das 3,2 m x 1,8 m misst und eine Auflösung von 2.560 x 1.440 p bietet. Auf dem Screen wird die kreative Arbeit des Unternehmens gezeigt und Kunden und Interessenten präsentiert. Das Super-Size-Display besteht aus 32 x ZRD-1-Modulen von Sony.

Die Installation ist die erste ihrer Art in Europa (Foto: Edge Technologies)
Die Installation ist die erste ihrer Art in Europa (Foto: Edge Technologies)

Read more