Seite auswählen

Bereits im letzten Jahr präsentierte der High-Brightness Display Spezialist Dynascan ein erstes 100“ Display. Nun ist der Bilddiagonalen-Gigant LCD – DI100ST2 auch als Indoor-Display erhältlich.

Die Amerikaner betreten mit dem 100-Zöller eine neue Kategorie die seit dem Plasma-Ur Display 103” von Panasonic nicht mehr besetzt war. Der 120” LCD-Prototyp von Sharp aus dem Jahre 2017 schaffte es nie zur Serienreife.

Dynascan rüstet den DI100ST2 mit einem 700nit hellen UHD Panel aus, das auch für tageslichthelle Flughafenterminals und Shopping Center über genügend Power verfügt. Ein 100“ Panel entspricht der Displayfläche von vier 50” Displays und ersetzt somit ein 2×2 Videowall – ohne störenden Bezel. Nicht für jeden Use-Case sind 100″ ausreichend, wie die Dynascan Installation am Flughafen Calgary zeigt.

Dynascan Indoor Signage am Calgary Airport im DooH-Netzwerk von Pattison (Foto: Pattison)
Dynascan Indoor Signage am Calgary Airport im DooH-Netzwerk von Pattison (Foto: Pattison)

Ob wir noch spürbar größere Bilddiagonalen auf der ISE oder in Zukunft sehen werden, ist unwahrscheinlich. Denn mit 98”-100” erreicht das Handling der Displays eine natürliche Grenze: durch die meisten Türen passt einfach nichts größeres. Ganz abgesehen von engen Treppenhäusern oder anderen architektonischen Herausforderungen.

Als vor über 10 Jahren die ersten 103“ Plasma-Screens von Panasonic installiert wurden kamen teilweise Autokräne zum Einsatz um die Screens durch große Fenster in höhere Etagen zu bringen.

ISE 2019: Gut gemachte Videowalls wirken

Read more