Seite auswählen

Tabakwerbung ist ein kritisches Thema, Tabakkonzerne sprechen ungern über ihre Werbe- und POS-Aktivitäten. Das gilt auch für die Digital Signage Dienstleister. Doch es passiert einiges an der Tabakfront. Nicht nur die atemberaubende Bewertung von 38 Mrd USD bei der Beteiligung von Philip Morris am E-Zigaretten Hotshot Juul.

Werbung für Zigaretten und andere Tabakerzeugnisse sind in Deutschland immer noch erlaubt. Für Out of Home zählen Philip Morris, BAT & Co weiterhin zu den wichtigsten Werbekunden. Wenn der Tabak-Werbemarkt hustet bekommen das die Außenwerber ungefiltert zu spüren. Wie in diesem Sommer spürbar, als PMI die Werbung von Zigarettenmarken wie Marlboro einstellte, um nur noch Iqos, die eigene e-Zigarette zu bewerben. Doch rechtliche Fragen zum Warnhinweis auf den Plakaten verzögerte den Start der Kampagne. Ströer, Wall und die anderen Außenwerber verzeichneten laut Branchengerüchten spürbare Umsatzeinbußen. Seit Herbst läuft die E-Zigaretten Werbung wieder rund und die Außenwerber atmen auf.

Selbst die Politik machte sich Sorgen, denn ohne Tabakwerbung fällt die von den Außenwerber finanzierte Stadtmöblierung in der Provinz ein bis zwei Nummern kleiner aus. So jedenfalls die Sorge des einen oder anderen Landespolitiker auf die Frage, warum Tabakwerbung in Deutschland weiterhin möglich ist. Denn eigentlich sollten EU-weit alle Werbung für Zigaretten im öffentlichen Raum verschwunden sein. (siehe Spiegel-Online Bericht)

Am Point of Sale ist Tabakwerbung lebendiger denn je wie uns während eines bahntechnisch bedingten Zwangsaufenthaltes am Hauptbahnhof in Ulm auffiel. Es scheint schon eine halbe Ewigkeit her das kleine Displays zwischen den Warenträgern und in der Zahlschale die einzigen digitalen Touchpoints im Tabakwarenladen waren.

Heute mutieren (E-)Zigarettenläden zu einer digitalen Bühne mit einem ganzen Band an großformatigen Displays. Nicht weniger als sechs Digital Signage Screens schmücken den Tabakladen im sonst schmucklosen Ulmer Hauptbahnhof. Nicht nur im Regal hinter der Theke bewirbt Reemtsma die eZigarette Blu sondern auch direkt in der Theke. „Digital Staging“, ideal in der Sichtachse – mehr Digital Signage kann man sich kaum vorstellen

Read more