Seite auswählen

Zu Jahresanfang trifft sich die IT, Entertainment und zunehmend auch die Automobilbranche in Las Vegas zu CES 2019. Viele überwiegend Konsumentenprodukte, die auf der CES Premiere feiern, reisen direkt von Las Vegas zur ISE nach Amsterdam. So sicherlich auch die beiden Updates der Samsung Lifestyle und Design TVs.

Samsung Electronics kündigte heute 2019er Modelle der Lifestyle-TVs, The Frame und The Serif TV. Auch wenn beide keine Digital Signage Produkte sind, findet man sie doch häufig als Ausstellungstück im Handel, in Showrooms oder in Unternehmenslobbys.

The Frame und Serif-TV sind die Flaggschiffe von Samsung, sprechen eine Design-orientierte Zielgruppe an und nutzen natürlich die hauseigene QLED-Technologie.

„Der traditionelle Fernseher konzentriert sich nur auf technische Features wie Bildqualität und Leistung, aber jetzt sind Fernseher auch eine Lifestyle-Plattform, die sich in den Alltag der Verbraucher integriert“, sagte Jongsuk Choo, Executive Vice President of Visual Display Business bei Samsung Electronics.

The Frame: Samsung bringt van Gogh auf den Screen

Der Serif TV wurde als Design-TV in Zusammenarbeit mit den in Paris ansässigen Designbrüdern Ronan & Erwan Bouroullec entwickelt, zwei der weltweit bekanntesten Industriedesigner, die sich auf Möbel spezialisiert haben. 2016 wurde Serif TV auch mit verschiedenen Awards ausgezeichnet, u.a. dem renommierten iF Design Award 2016, dem Wallpaper* Design Award 2016 in Großbritannien und dem Good Design Award 2016 in Japan.

Die neuste 2019er Generation von Serif TV setzt nun endlich auch auf QLED-Panels und kann wie The Frame auch mittels Content-Abo über 1.000 berühmte Gemälde im Offline-Mode anzeigen. Bisher wurde The Serif TV primär in Design-Möbelhäusern verkauft, aber der 2019er Generation soll er nun auch über die klassischen Unterhaltungselektronik-Kanäle vertrieben werden.

Samsung Serif TV (Foto: Samsung)
Samsung Serif TV (Foto: Samsung)

Read more