Seite auswählen

Mit einer interaktiven Fan Experience geht Real Madrid auf Tour. Die „Real Madrid World of Football Experience“ war zunächst im australischen Melbourne zu sehen und wird in 15 Städten weltweit gezeigt. Mit Video.

Die Real Madrid World of Football Experience mischt interaktives körperliches Erleben mit spektakulären audiovisuellen Displays und spielbaren Gaming-Technologien und versetzt den Besucher in eine interaktive Fußballwelt.

Vier verschiedene Zonen gewähren einen Blick hinter die Kulissen, um Kultur, Leidenschaft, Spieler und grandiose Siege des weltweit besten Fußballklubs des vergangenen Jahrhunderts zu entdecken. Die beachtlichen 13 UEFA Champions League Cups von Real Madrid C.F., der FIFA-Pokal für den erfolgreichsten Klub des 20. Jahrhunderts sowie die prestigeträchtigen Auszeichnungen Ballon d’Or von France Football und Goldener Schuh der UEFA sind erstmals außerhalb Madrids zu sehen.

Neben Videowalls setzt die Fan Experience auch auf einzelne Kioske (Foto: BrightSign)
Neben Videowalls setzt die Fan Experience auch auf einzelne Kioske (Foto: BrightSign)

Auftakt zu diesem Erlebnis der Eventmanager von Interp ist eine immersive, über Mediaplayer von BrightSign LLC gesteuerte Videowand des Systemintegrators Amped Digital. Den Content erstellte Tania Price von Immersiv. BrightSign-Player steuern überdies alle interaktiven Informationskioske der Wanderausstellung, die im Juni 2018 in Melbourne startete und in den kommenden fünf Jahren Station in 15 Städten machen wird, um die globale Fangemeinde ¬ weltweit auf rund 140 Millionen Menschen geschätzt – zu begeistern.

Am Eingang des massiven 50 m x 30 m großen, von Interp geschaffenen Wanderpavillons begrüßen den Besucher zwei BrightSign-gesteuerte Videowalls aus jeweils 18 Screens (verwendet werden 49-Zöller), die von Amped programmiert und mit einem Klangteppich unterlegt wurden. Videowände einer solchen Größe zu erschaffen ist an sich schon eine Herausforderung – und oft geschieht dies dann nur einmal. Die World of Football Experience jedoch wird mindestens fünfzehnmal auf der ganzen Welt ab- und wieder aufgebaut, und zwar ohne die Anwesenheit der ursprünglichen Designer. Die Videowall muss, aus den Versandkisten ausgepackt, jedesmal wieder fehlerfrei funktionieren.

Die Videowalls müssen mehrfach wieder aufgebaut werden können (Foto: BrightSign)
Die Videowalls müssen mehrfach wieder aufgebaut werden können (Foto: BrightSign)

Matt Steedman, Director of Amped Digital, über das Projekt: “Sogar für einen AV-Profi wie mich ist die finale Wirkung schwindelerregend: 36 verbundene Großbildschirme mit perfekt synchronisiertem Content in einer Wall of Sound hinterlassen einen nachhaltigen tiefen Eindruck.”

Das Sichtfeld des Besuchers umfasst mehrere Screens, weswegen die Synchronisation über jedes Display in beiden Walls frame-genau sein muss. Die Abweichung auch nur eines oder gar nur eines halben Frames würde den Effekt ruinieren. Jeder der 12 miteinander vernetzten XT243-Player für die Videowände steuert zwei oder vier Screens. Einer davon ist als Master konfiguriert, der das Timing aller übrigen Player koordiniert, damit die Videowiedergabe der acht Segmente akkurat zeitgleich erfolgt.

Amped Digital hat die Kabel sorgfältig farblich markiert und beschriftet, um den Wiederaufbau während der Welttournee so einfach wie möglich zu machen. Um die benötigte Verkabelung zu minimieren, erhalten die Player ihre Stromzufuhr vom Netzwerk-Switch über Power over Ethernet.

Die interaktive Show ist für ein Millionen-Publikum gedacht (Foto: BrightSign)
Die interaktive Show ist für ein Millionen-Publikum gedacht (Foto: BrightSign)

Weitere acht BrightSign XD1033-Player steuern die acht interaktiven 40”-HD-Infoterminals in den vier Zonen der Ausstellung. Über USB-Anschluss steuern sie die Navigation und die Wiedergabe der ausgewählten Inhalte. Die gesamte Navigationsstruktur wurde mit BrightSigns Software BrightAuthor realisiert.

World of Football wurde für Real Madrid C.F. von Interp erschaffen, einem Spezialisten für die Entwicklung, Installation und den Transport temporärer Ausstellungen und Erlebnisse, zusammen mit dem Melbourne Museum. Interp beauftragte Amped Digital aus Perth in Australien mit der Kreation der Videowände am Eingang und der Implementierung der Info-Terminals mittels BrightSign-Playern. Das digital und physisch interaktive Fußballerlebnis der Spitzenklasse für alle Altersgruppen ist derzeit auf Welttournee.

Eine der interaktiven Stelen aus der Nähe (Foto: BrightSign)
Eine der interaktiven Stelen aus der Nähe (Foto: BrightSign)

Read more