Seite auswählen

Stratacache meldet die Übernahme von Popscreens – einem Hersteller von professionellen Tablets und Embedded Computing Lösungen am PoS. Ab sofort firmiert das Unternehmen als Scala China.

Die Scala-Mutter Stratacache meldet die nächste Übernahme: Der All-in-One-Hersteller von intelligenter Tablet- und Computergeräte Popscreens mit Sitz in Ningbo, China. Im Zuge der Übernahme wird Popscreens ab sofort als Scala China am Markt auftreten. Laut Stratacache stärkt das Rebranding die Sichtbarkeit der Digital Signage Lösungen weltweit und positioniert Scala China als erstklassige Lösung für interaktive Einzelhandelsdisplays innerhalb der Stratacache Familie von Marketing-Technologieunternehmen. Diese Akquisition stärkt die Expansion von Stratacache in der Region Asien-Pazifik sowie der Digital Signage Marke Scala – die seit der Übernahme im August 2016 Teil von Stratacache ist.

Popscreens heißten jetzt Scala China (Foto: Scala)
Popscreens heißten jetzt Scala China (Foto: Scala)

„Wir haben einen signifikanten Fokus auf das Wachstum im wichtigen Markt Asien-Pazifik gelegt und in den letzten 24 Monaten mehr als 100 Millionen US-Dollar in die Region investiert, einschließlich der Übernahme von Scala“, sagte Chris Riegel, CEO von Stratacache. „Wir genießen ein enormes Wachstum in der Region mit einem starken neuen Führungsteam, einem stark erweiterten Serviceteam und einer strategischen Ausrichtung auf die Märkte in China, Indien, Indonesien und Malaysia. Die Region Asien-Pazifik hat in den letzten zehn Jahren mehr als 2 Milliarden Verbraucher in die Mittelschicht gebracht, und wir unterstützen führende Einzelhändler, Marken und Vermarkter beim Aufbau dieser neuen Verbraucherbeziehungen. Scala China ist ein weiterer Schritt auf diesem Weg und mit den jüngsten Fortschritten bei den Handelsbeziehungen zwischen den USA und China war jetzt der richtige Zeitpunkt, um diese Gelegenheit zu nutzen.“ Den Hinweis zur gegenwärtigen wirtschaftspolitischen Lage lässt sich Trump-Fan Chris Riegel in der Pressemeldung zur Übernahme nicht nehmen.

Scala China wird weiterhin fortschrittliche Embedded-Computergeräte in den Displaygrößen von 7″ bis 98″ produzieren. „Die Geräte sind ideal für den professionellen Einsatz rund um die Uhr in interaktiven Umgebungen wie Einzelhandelsgeschäften, Gaming, Gastronomie und Banken, sagte Patrick Saletta, Chief Operating Officer. „Mit über 8.000 bestehenden Scala-Kunden weltweit werden wir dazu beitragen, die Chancen in vielen strategischen Märkten und Kundenpartnerschaften zu erweitern.“

Im Rahmen der Akquisition übernimmt Stratacache die Infrastruktur in China inklusive einer 23.000 m² großen Produktionsstätte und mehr als 125 Mitarbeiter – darunter Forschung und Entwicklung, Produktions- und Fertigungslinien sowie Design- und Softwareingenieure. Popscreens oder jetzt Scala China verfügt über eine langjähriger Erfahrung mit der Rockchip-Plattform. Die ARM-Chip basierte SoC-Lösung ist ein Kernelement der intelligenten Touchscreen-Geräte.

Zusätzlich betreibt Popscreens auch ein Support- und Logistikzentrum sowie ein in China ansässiges Network Operations Center (NOC). Von diesem NOC wird Scala China den Kundenservice in der gesamten Region optimieren, ein wichtiger Wachstumsfaktor im ganzheitlichen Lösungsansatz von Stratacache. Die Amerikaner wollen bis 2020 einen Umsatz von 1 Milliarde USD mit Digital Signage Lösungen erreichen. Die Übernahme führt auch zu einem Personalzuwachs bei der Stratacache Hauptverwaltung in Dayton, insbesondere bei den Marketing-, Entwicklungs-, Engineering-, Buchhaltungs- und globalen Support-Teams

„Unsere All-in-One-Plattformen werden durch zusätzliche Technologien für mobile Sensoren, wie die finnische Stratacache-eigenen Walkbase-Sensoren, und Computer Vision, die heute in der Stratacache-Familie vorhanden sind, ergänzt“, sagte Li Fan, General Manager. „Die Erweiterung der Digital Signage Technologie von Stratacache um Embedded Computing-Lösungen für Kiosk, Point-of-Sale und professionelle Tablet-Computers erweitert das komplette Lösungsangebot für den Kunden erheblich.“ Zum Führungsteam von Scala China gehört auch David Wong, Vice President of Sales für den asiatisch-pazifischen Raum.

Read more