Seite auswählen

Das bislang größte in Europa gezeigte Crystal LED-System wird am Stand von Hersteller Sony auf der ISE 2019 gezeigt werden. Wir haben mal nachgerechnet, und verraten Ihnen, wie groß dieser High-End-Screen sein wird.

Die ISE 2019 findet im Messezentrum RAI in Amsterdam statt. Hersteller Sony ist auf der ISE am Stand 1-N20 zu finden.

Laut Ankündigung zeigt der Hersteller „die gesamte Bandbreite an Lösungen für kollaboratives Lernen, Arbeitsplatzmanagement und visuelle Unterhaltung in einer interaktiven Umgebung“.

Im Mittelpunkt stehen das bisher größte Crystal LED-Displaysystem des Unternehmens, das in Europa bislang präsentiert wurde (8K x 4K), sowie neue Bildungslösungen und die nächste Generation von Tools für das Arbeitsplatzmanagement. Besucher haben die Möglichkeit, die Lösungen in praktischen Demonstrationen zu testen.

Die Lösung Crystal LED (vormals: CLEDIS) dürfte das optische Highlight des Stands sein. Sony nutzt hier eine proprietäre RGB LED-Technologie mit tollen Schwarzwerten, einer Luminanz von 1.000 Nit und einem Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. Die 10 bit-Lösung erreicht 140% des Farbraums sRGB, etwa 180° Betrachtungswinkel und 120 Hz Refresh Rate. Die oberflächenmontierten ultrafeinen LED-Elemente auf den Crystal LED-Kacheln sind jeweils kleiner als 0,003 mm²; der Pixel Pitch dieser High-End-Lösung beträgt 1,26 mm.

Aktuell listet der Hersteller die beiden Module ZRD-1 und ZRD-2 und die zugehörigen Controller ZRCT-100 beziehungsweise ZRCT-200. Die Module und Controller sind jeweils bis auf einen Unterschied baugleich: Das Modul ZRD-1 hat ein Clear Finish, das Modul ZRD-2 ist mit einer reflektionsärmeren Oberfläche ausgestattet. Der Controller ZRCT-100 setzt auf DVI-D und DP als Anschlüsse; das Modell ZRCT-200 stellt als Schnittstelle neben DP dagegen HDMI 2.0 zur Verfügung (HDCP Compliant).

Rechnerisch beträgt eine 8K x 2K Crystal LED-Wall einer Installation von 144 Modulen in einer 24×6 Matrix. Eine 24×12 Matrix wäre eine 8K x 4K Wall aus 288 Modulen. Jedes Modul hat die Abmessungen 403,2 x 453,6 x 100 mm (BxHxT). In einer 24×12 Matrix wird die Wand also rund 9,68 m x 5,44 m messen und also etwa 53 m² groß sein (reine Screen-Fläche; dazu kommen die Stand-Elemente, in denen die Wall verbaut sein wird).

Auf der ISE 2019 stellt Sony laut einer Pressemitteilung zudem neue Technologien vor, die Universitäten dabei unterstützen, die Unterrichtserfahrung zu verbessern. Da Sony in diesem Zusammenhang auf die Kooperation mit Institutionen wie der University of Wales, der Trinity Saint David (UWTSD) und der University of Bolton, und die Vision Exchange-, TEOS- und UbiCast-Lösungen von Sony verweist, lohnt Interessierten vorab ein Blick auf die unten verlinkte Case Study.

Angekündigt sind zudem neue Steuerungselemente (einschließlich Sprache und Sensor), Analysefähigkeiten und Workflows für die TEOS-Produktfamilie.

Zur Fachmesse können Sie den ISE invitation Code 410483 nutzen und so den sonst üblichen regulären Preis von 175 Euro für das Messe-Ticket sparen. Unter diesem Link gelangen Sie zum Registrierungs-Portal der ISE 2019. Dort können Sie den Code eingeben.

Digital Signage Projekte: Tools für Interaktion und Collaboration an der University of Bolton

Read more