Seite auswählen

24 Jahre nach der berühmten Plakatkampagne „Hello Boys“, die die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zog, kehrt Wonderbra mit einer modernen Interpretation der Kampagne zurück in den öffentlichen Raum. Nicht nur die Kampagne wurde angepasst, „Hello Me!“ anstelle von „Hello Boys“, sondern auch das Medium verändert sich von gedrucktem Poster hin zu Digital.

Exklusiv an den britischen Premiumstandorten von Ocean Outdoor läuft die neue Kampagne in fünf Städten für zwei Wochen über mehr als 10 DooH-Screens in Manchester, Birmingham, Glasgow und London. Die von Fred Meylan fotografierte Kampagne mit dem brasilianischen Model Kamila Hansen wurde von Lucky Elephant für Wonderbra gestaltet. Die Planung erfolgt durch Concord (London) Ltd. und beinhaltet Ocean Screens in Westfield London und Westfield Stratford.

Die Kampagne fällt zeitlich mit der Vorweihnachts- und Neujahrs-Geschenk- und Partysaison zusammen und spiegelt den schicken Glamour des meistverkauften Style von Wonderbra in Großbritannien wieder. Jedes Motiv bindet die Online- oder Dessoushändler in der Nähe des DooH-Standorts ein.

1994 die Sensation - Wonderbra Kampagne Hello Boys (Foto: Maiden Out of Home)
1994 die Sensation – Wonderbra Kampagne Hello Boys (Foto: Maiden Out of Home)

Die originale, aufmerksamkeitsstarke Kampagne „Hello Boys“ von Wonderbra löste 1994 eine globale Aufmerksamkeit aus und brachte das tschechische Model Eva Herzigova zu internationalem Ruhm. Angeblich verursachte das Plakatmotiv damals viele Verkehrsunfälle – so jedenfalls ranken sich die Mythen von damals. Im Jahr 2011 wurde Hello Boys in einer Umfrage des britischen Outdoor Media Centre zur beliebtesten „ikonischen“ Werbekampagne gewählt.

Die neue Botschaft „Hello Me!“ repräsentiert die neue Markenpositionierung von Wonderbra rund um starke und selbstbewusste Frauen. Olivia Capalléra, Senior Product Manager Wonderbra, sagte: „Die Kampagne zielt darauf ab, eine Ära selbstbewusster Frauen zu feiern; Frauen, die selbst entscheiden und für sich selbst entscheiden. Frauen, die sich für sich selbst sexy fühlen wollen, wann immer sie wollen.“

Heather Nogueira, Hanesbrands UK Business Manager Marketing, sagte: „Diese Kampagne kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt, an dem die Gesellschaft die Gültigkeit und Authentizität von Werbung in Frage stellt, die Frauen auf missbilligende Weise darstellt, insbesondere in der Dessousindustrie. Wir glauben, dass das alte Klischee von Frauen, die sexy aussehen, um dem Blick eines anderen zu entsprechen, durch Frauen ersetzt wurde, die sich nach ihren eigenen Vorstellungen sexy fühlen wollen.

Wonderbra 2018 - Hello Me Kampagne (Foto: Ocean)
Wonderbra 2018 – Hello Me Kampagne (Foto: Ocean)

„Diese Kampagne ist unsere Art, Frauen zu befähigen, ihre Individualität mit Vertrauen in sich selbst und in ihren Stil auszudrücken. Wir haben viel von Hello Boys gelernt, aber es ist jetzt an der Zeit, dass Wonderbra die neue Dispensation der weiblichen Selbstbefähigung annimmt“.

Keith Crisp, Regionalvertriebsleiter Ocean, sagte: „Nichts ist besser als ein Showstopp auf einem digitalen Bildschirm. Werbekanäle kommen und gehen, aber in den letzten 24 Jahren hat sich Out-of-Home seine einzigartige Fähigkeit bewahrt, die Aufmerksamkeit aller zu wecken und Marken berühmt zu machen.“

Die neue Out-of-Home-Kampagne von Wonderbra wird durch Instore-Point-of-Sale-Aktivitäten und digitale Influencer-Kooperationen rund um den Kampagnenhashtag #HelloMe unterstützt.

Read more