Seite auswählen

So wird das in Bau befindliche Stadion bei Nacht aussehen (Foto / Rendering: Tottenham Hotspur)

So wird das in Bau befindliche Stadion bei Nacht aussehen (Foto/Rendering: Tottenham Hotspur)

Großauftrag Daktronics: Das neue und mit gut 62.000 Sitzplätzen ausgestattete Stadion von Tottenham Hotspur wird mit insgesamt 1.000 m² an LED-Flächen ausgestattet – verteilt auf vier Haupt-Screens. Und das ist noch nicht alles, was an AV installiert wird.

Wie der britische Fußballklub am gestrigen Montag mitteilte, soll das Stadion mit exakt 62.062 Sitzplätzen ausgestattet werden und vier große Haupt-LED-Screens von Daktronics erhalten. Auch das US-Unternehmen hat gestern eine ähnliche Mitteilung veröffentlicht.

Zwei der Displays sollen jeweils 325 m² groß sein. Nach den Angaben des Fußballvereins sollen diese am 17.500 Plätze fassenden South Stand installierten Displays die größten in einem westeuropäischen Stadion installierten LED-Screens sein.

Neues Tottenham-Stadion: aktueller Blick auf die Baustelle (Foto: Tottenham Hotspur)

Tottenhams neue Arena: aktueller Blick auf die Baustelle (Foto: Tottenham Hotspur)

Zwei zusätzliche Mega-Displays im North Stand werden jeweils 190,7 m² groß sein. An den Außenbereichen der Südwest- und Südost-Fassaden werden ebenfalls zwei große LED-Screens installiert – diese sollen jeweils 178,9 m² groß sein.

Jedes Haupt-Display verfügt über ein 13HD-Pixel-Layout, um allen Besuchern des Stadions hervorragende Bildschärfe und Kontrast bieten zu können.

Die Bowl wird auch drei Ribbon LED-Displays erhalten – eine Premiere für jedes europäische Stadion, so der Fußballverein. Die band-artigen Ribbon Screens der oberen und mittleren Reihe werden von Ost nach West verlaufen und 387 m sowie 348 Meter lang sein. Zwei weitere Reihen aus LED-Modulen mit 122 m beziehungsweise 105 Meter Länge komplettieren die AV-Installation.

Geplante Installationen im Innern des Bowl (Foto / Rendering: Tottenham Hotspur)

Geplante Installationen im Innern des Bowl (Foto/Rendering: Tottenham Hotspur)

Read more