Seite auswählen

Personalisierte Erfahrung ist im Experience Centre mit digitalen Tools nun noch besser möglich (Foto: Sony)

Personalisierte Erfahrung ist im Experience Centre mit digitalen Tools nun noch besser möglich (Foto: Sony)

Zum 50. Geburtstag der niederländischen Landesgesellschaft im vergangenen Herbst ließ Festo ein interaktives Schulungslabor für seine Business-Kunden errichten. Zudem wurde eine mobile Lösung gesucht, mit der man im Raum auf Tour gehen konnte.

Festo – 1925 gegründet – ist ein deutsches Unternehmen für industrielle Steuerungs- und Automatisierungstechnik mit mehr als 150 Niederlassungen weltweit. Der Hersteller von pneumatischer und elektrischer Steuerungstechnik sowie Antriebstechnik für die Fabrik- und Prozessautomatisierung will Spitzentechnologie für seine Kunden an den Standorten erlebbar machen – so auch in den Niederlanden.

In den Niederlanden im Einsatz – Experience Centre von Festo (Foto: Sony)

In den Niederlanden im Einsatz – Experience Centre von Festo (Foto: Sony)

Sein 50-jähriges Bestehen feierte Festo Netherlands im September 2017 mit einer umfassenden technischen Überholung des Schulungslabors „Experience Centre“. Ziel war die Modernisierung der dortigen innovativen Anlagen. Das Experience Centre ist die zentrale Drehscheibe von Festo und wichtiger Bestandteil für Kunden- und Vertriebsprozesse. Aufgrund des Wachstums von Festo war das Gebäude den Anforderungen nicht mehr gewachsen. Insbesondere war es nicht möglich, personalisierte, individuell zugeschnittene Inhalte für Besucher bereitzustellen, die schnell aktualisiert werden können – AV-Technologie sollte hier Abhilfe schaffen.

Für Festo war klar, dass es nur mithilfe einer optimierten und innovativen AV-Erfahrung möglich sein würde, die Produkte angemessen zu präsentieren. Festo wollte auch veranschaulichen, was überhaupt alles möglich ist und in welchem Umfang sich interaktive Unterhaltung durch Automatisierung bereitstellen lässt.

Die Basis zur Zusammenarbeit wurde auf der ISE 2017 gelegt (Foto: Sony)

Die Basis zur Zusammenarbeit wurde auf der ISE 2017 gelegt (Foto: Sony)

Durch die Zusammenarbeit mit Sony und Moodmedia ist Festo Netherlands nun in der Lage, dies umzusetzen. Das erste Treffen zwischen Festo und Sony fand übrigens während der ISE 2017 statt. Das Team interessierte sich vor allem für die Collaboration-Lösung „Vision Exchange“. Durch Vision Exchange wird eine Umgebung geschaffen, die den Besuchern des Schulungslabors aktives Lernen ermöglicht. Schulungsteilnehmer, Schulungsleiter und Referenten werden dabei in einer dynamischen arbeitsgruppenorientierten Umgebung zusammengebracht.

Am Eingang werden Interessierte mittels einer QR-/NFC-Code-Software eines Drittanbieters via Vision Presenter und Sony BRAVIA Displays persönlich begrüßt. Von dort aus können die Besucher in ein Technologieerlebnis eintauchen, bei dem sie von einem Roboter begleitet werden. Während der Tour wird auf BRAVIA 4K Professional Displays der XE8-Serie von Sony Digital Signage angezeigt, und über einen Projektor vom Typ VPL-FHZ65 mit dynamischem Projektorkopf werden personalisierte Inhalte und Produkte für jede Gruppe präsentiert. Dabei kommt die Lösung „TEOS Manage“ von Sony zum Einsatz, die es dem Team ermöglicht, Screens und Projektoren schnell, flexibel und intuitiv zu aktualisieren.

Auch Projektionslösungen kommen zum Einsatz (Foto: Sony)

Auch Projektionslösungen kommen zum Einsatz (Foto: Sony)

Das Erlebnis im Experience Center beginnt mit Vision Exchange. Die Lösung besteht aus vier Pods, die für die Lehre eingesetzt werden und in hydraulische Roboterarme von Festo integriert sind, die die Large Format Displays halten. Die Roboterarme kommunizieren intelligent miteinander, richten die Screens aus. Im Raum befinden sich zudem zwei Projektoren vom Typ VPL-FHZ65, sodass Vision Exchange als Hauptbild angezeigt werden kann. Die Displays können für individuelle Schulungszwecke auch als Raumbuchungstool und als Whiteboards verwendet werden.

Eine zweite, mobile Lernumgebung ist das „Technoferium“. Dieses soll mit der Unterstützung von AVEX in der Region Benelux auf Tour gehen. Hier kommen Vision Presenter von Sony, weitere BRAVIA Displays und TEOS Manage für die Beschilderung zum Einsatz.

Seit der Installation der Produktlösungen von Sony im September können große Gruppen besser abgefertigt werden, und interaktive Sitzungen sind nicht nur möglich, sondern können einfach und intuitiv erstellt werden. Darüber hinaus kann Festo personalisierte Präsentationen für jeden Kunden erstellen, sodass Inhalte schnell und einfach ausgetauscht werden können. Durch diese umfassende Kontrolle über die Darstellung von Inhalten kann Festo Zeitpläne einfach verwalten und erstellen, sodass zwischen Besuchergruppen keine großen Lücken entstehen. Seit der Installation hat sich die Besucheranzahl im Experience Centre deutlich erhöht – fast 400 Kunden haben die neue Lösung seit ihrer Einführung bereits genutzt.

Das sind die Bestandteile der Lösung:

  • Eingangsbereich
  • 2 x 75“-BRAVIA Professional Displays XE8 mit interaktiver Beschilderung
  • Didaktischer Bereich
  • 1 x Vision Presenter
  • 2 x 55”-BRAVIA Professional Displays XE8
  • Technikbereich
  • 4 x 43”-BRAVIA Professional Displays XE8
  • 1 x VPL-FHZ65 mit dynamischem Projektorkopf Mirror Head
  • Experience Centre
  • 1 x Vision Exchange Pod PEQ-C130, Lizenz für aktives Lernen für 4 Pods
  • 5x 55”-BRAVIA Professional Displays XE8
  • 5 x Touch-Overlays PT-1255-IR10
  • 5 x TEOS Manage, auch als Raumbuchungstool verwendbar
  • 2 x VPL-FHZ65
  • Technoferium
  • 1 x Vision Presenter
  • 1x 85’’-BRAVIA Professional Display XE8
  • 2x 55’’-BRAVIA Professional Displays XE8
  • Diverse Serviceprodukte

Das Technoferium ist eine mobile Lösung (Foto: Sony)

Das Technoferium ist eine mobile Lösung (Foto: Sony)

Read more